Suche   

  Home > Publikationen

AKD DITTERT, SÜDHOFF & PARTNER

Kurfürstendamm 31, 10719 Berlin
Tel.: 030/ 787738 - 0, Fax: 030/ 787738-77

Waldstraße 37, 04105 Leipzig
Tel.: 0800/ 787738 - 0

E-Mail: mail@akd-law.de

Kontakt Standorte Bildergalerie

Home
Profil (deutsch)
Profile (englisch)
Schwerpunkte
Team
News
Aktivitäten
Links
Impressum
Ihre Karriere

Publikationen
 

111 - 120 von 459 Publikationen

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11 12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46 

Hausbau mit Fuge und Recht - Lassen sich Gewährleistungsansprüche geltend machen, wenn Mängel erst nach Monaten auffallen?

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

WAS STEHT INS HAUS?

Vor vier Jahren haben wir einen Fertighausbau in Auftrag gegeben. Um Kosten zu sparen, verzichteten wir auf spezielle Vereinbarungen. Als das Haus nun endlich fertiggestellt wurde, konnten wir es kaum erwarten, es zu beziehen. ...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Zutritt verboten - Welche Rechte haben Mieter bei der Absprache von Besichtigungsterminen?

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

WAS STEHT INS HAUS?

Wir leben in der Schweiz. Uns gehört in Berlin ein Einfamilienhaus, das wir vermietet haben und nun verkaufen wollen. Wir möchten bei der Besichtigung durch Interessenten gerne anwesend sein, sind aber beide berufstätig und hab...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Jahresabrechnung: Genehmigung gegen Empfehlung des Beirats; Anmerkung zu LG Berlin v. 19.4.2013 - 55 S 170/12 WEG

von
 

Kurzreferat

Der Beitrag betrachtet die Entscheidung des Landgerichts Berlin vom 19.4.2013, 55 S 170/12 WEG und erörtert die Frage, ob ein Beschluss einer Wohnungseigentümerversammlung eine Jahresabrechnung wirksam genehmigen kann, wenn ein Beirats...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Fundament ohne rechtlichen Grund - Kann ein Vermieter binnen Wochenfrist die Entfernung eines Schuppens von fremdem Grund verlangen?

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

WAS STEHT INS HAUS?

Wir haben vor drei Jahren eine Doppelhaushälfte mit Garten auf einem Grundstück gemietet, dessen Grenzen nicht definiert waren, da Grenzsteine fehlten. Aufgrund einer zwischenzeitlichen Vermessung stellte sich heraus, dass wir ...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Sittenwidriger WEG-Kauf wird auch wegen Arglist angefochten: Haftung für Hausgeld?

von Rechtsanwalt Dr. Lothar Briesemeister
 

1. Die Wohnungseigentümer können den Verwalter durch Beschluss oder Vereinbarung bevollmächtigen, ihnen oder der Gemeinschaft zustehende Ansprüche gerichtlich geltend zu machen. Der Verwalter ist dann berechtigt, auch ohne einen besonderen Eigentümer...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Erforderliche Schriftform bei Abschluss eines langfristigen Pachtvertrages

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

Leitsätze

1. Zu den Anforderungen in Bezug auf die bei Abschluss eines langfristigen Pachtvertrages einzuhaltende Schriftform; insbesondere zur Bestimmbarkeit des Objekts.
2. Zur Frage, unter welchen Umständen es dem Verpächter nach § 242 BGB ve...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Nicht immer wettbewerbswidrig - Immobilienanzeige des Maklers ohne Auftrag (LG Berlin, Urt. v. 3.9.2013 - 102 O 70/13)

von
 

Die Maklertätigkeit ohne Auftrag des Eigentümers kann Mitbewerbern gegenüber wettbewerbswidrig sein. Der nicht im Immobiliengeschäft tätige Eigentümer selbst kann gegen den Makler aber aus Wettbewerbsrecht keine Ansprüche herleiten.

Der Fall: Eine...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Maklerexposé: Wohnflächenabweichung von mehr als 10%; Anmerkung zu OLG Koblenz v. 13.6.2013 – 10 U 834/12

von
 

Kurzreferat

Der Artikel setzt sich mit dem Beschluss des OLG Koblenz vom 13.6.2013 – 10 U 834/12 auseinander. In dieser Entscheidung geht um die Frage, ob der Käufer einer Eigentumswohnung Kaufpreisminderung verlangen kann, wenn die tatsächliche W...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Gewerberaummiete: Schriftformerfordernis im Hinblick auf Beginn des Mietverhältnisses

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

Leitsatz

Eine Bestimmung in einem Mietvertrag über den Beginn des Mietverhältnisses genügt dann der Schriftform des § 550 BGB, wenn die Kriterien, an die die Vertragsparteien den Vertragsbeginn knüpfen, dessen eindeutige Bestimmung ermöglichen.

...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Rutschpartie zur Tiefgarage - Haften Vermieter oder Hausverwalter, wenn Mieter auf nassem Laub ausgleiten und sich verletzen?

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

WAS STEHT INS HAUS?

Wir sind nicht mehr ganz jung und wohnen in einem Berliner Mietshaus im hinteren Gebäude. Es liegt sehr viel Laub herum, welches durch die Nässe sehr rutschig geworden ist. Die Zugänge zum Hinterhaus und zu den Seitenflügeln kö...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

News

BGH schließt sich der Literaturansicht von Rechtsanwältin Dittert an: Schriftformheilungsklauseln sind stets unwirksam!
 

FOCUS Spezial - Frau Dr. Kunze erneut unter den TOP-Anwälten
 

Kein Vorwegabzug für Gewerbe bei Umlage der Grundsteuer!
 

Aktivitäten

23.09.2016
Intensivkurs AGB im Mietvertrag
...
 

09.03.2016
Verbraucherwiderruf im Lichte von § 558 BGB
Vortrag im Rahmen der Berliner Arbeitsgemeinschaft der Mietr...