Suche   

  Home > Publikationen

AKD DITTERT, SÜDHOFF & PARTNER

Kurfürstendamm 31, 10719 Berlin
Tel.: 030/ 787738 - 0, Fax: 030/ 787738-77

Waldstraße 37, 04105 Leipzig
Tel.: 0800/ 787738 - 0

E-Mail: mail@akd-law.de

Kontakt Standorte Bildergalerie

Home
Profil (deutsch)
Profile (englisch)
Schwerpunkte
Team
News
Aktivitäten
Links
Impressum
Ihre Karriere

Publikationen
 

11 - 20 von 459 Publikationen

1 2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46 

Muster ohne Mehrwert

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

Was steht ins Haus?
Ich verwalte Wohn- und Geschäftshäuser. Ich fertige im Namen und für die jeweiligen Eigentümer die Mietverträge und handele diese mit den Mietern aus. Vor Jahren habe ich mir einen Mustervertrag von einem Rechtsanwalt erarbeiten...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

Was steht ins Haus?
Bei meiner Mutter im Haus wohnte seit 2002 im Dachgeschoss eine kleine Familie. Für die ca. 85qm große in sich abgeschlossene Wohnung hat meine Mutter nur eine geringe Miete verlangt, da die Familie nicht viel Geld hatte. Die Ehe...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Rechtsfolgen der Unterbrechung einer Wohnungseigentümerversammlung durch den Verwalter

von Rechtsanwalt Dr. Lothar Briesemeister
 

Leitsatz:
Die Unterbrechung einer Wohnungseigentümerversammlung für ein Mandantengespräch zwischen den von einem Beschlussanfechtungsverfahren betroffenen Wohnungseigentümer und ihrem Prozessbevollmächtigten entspricht nur bei Vorliegen besonderer U...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Gewerbliche Zwischenvermietung

von Rechtsanwältin Dr. Catharina Kunze
 

Leitsatz:
Der Mieter von Gewerberäumen, dem es nach dem Mietvertrag freigestellt ist, das Mietobjekt aufzustocken und die neuen Räume selbst zu nutzen oder unterzuvermieten, wird gegenüber den Mietern der neu geschaffenen Wohnräume kein gewerblicher...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Gerangel um den Mangel

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

Was steht ins Haus?

Ich habe als Letzter in einer Eigentümergemeinschaft eine neu errichtete Wohnung vom Bauträger erworben. Laut Teilungserklärung durfte ein Ingenieurbüro das Gemeinschaftseigentum auch im Namen von sog. Nachzügler-Erwerbern erkl...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Vertrag mit Initialzündung

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

Was steht ins Haus?

Vor kurzem habe ich ein Mehrfamilienhaus mit Wohn- und Gewerbeeinheiten gekauft. Ein Gewerbemieter ist für mich sehr lästig und ich möchte ihm kündigen. Er hat allerdings noch einen Mietvertrag bis zum Jahre 2020. Ich habe mir ...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Keine Räumungsfrist für Gewerbemieter als Betreiber eines Wohn- und Pflegeheims

von Rechtsanwältin Dr. Catharina Kunze
 

Leitsätze:

1. Ein in erster Instanz unterlassener Schutzantrag nach § 712 ZPO kann nicht in der Berufungsinstanz mit der Wirkung nachgeholt werden, dass das Berufungsgericht durch Vorabentscheidung nach § 718 ZPO die Vollstreckbarkeitsentscheidung...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Individualklage gegen Verwalter auf Durchführung eines Sanierungsbeschlusses?

von Rechtsanwalt Dr. Lothar Briesemeister
 

Leitsatz:
Der einzelne Eigentümer kann - ohne Ermächtigung qua Beschluss - den WEG-Verwalter nicht auf Durchführung von (bestandskräftigen) Beschlüssen (Vertragserfüllung) erfolgreich gerichtlich in Anspruch nehmen (vgl. AG Hamburg-St. Georg, ZMR 20...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Preis, lass nach!

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

Was steht ins Haus?

Für unsere Familie suche ich ein Einfamilienhaus. In der Zeitung habe ich ein interessantes Inserat eines Maklers gefunden. Auf Nachfrage beim Verkäufer und auch beim Makler wurde mir kein Energieausweis vorgelegt, ich solle mi...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Eintritt des Erwerbers in das Mietverhältnis: Erforderlichkeit der Ausübung der tatsächlichen Sachherrschaft durch den Mieter

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

Leitsatz:
§ 566 BGB findet zugunsten des Mieters nur Anwendung, wenn er zum Erwerbszeitpunkt die tatsächliche Sachherrschaft über die Mietsache ausübt. Ein Besitzerlangungsinteresse rechtfertigt den Eintritt des Erwerbers in das Mietverhältnis dageg...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

News

BGH schließt sich der Literaturansicht von Rechtsanwältin Dittert an: Schriftformheilungsklauseln sind stets unwirksam!
 

FOCUS Spezial - Frau Dr. Kunze erneut unter den TOP-Anwälten
 

Kein Vorwegabzug für Gewerbe bei Umlage der Grundsteuer!
 

Aktivitäten

23.09.2016
Intensivkurs AGB im Mietvertrag
...
 

09.03.2016
Verbraucherwiderruf im Lichte von § 558 BGB
Vortrag im Rahmen der Berliner Arbeitsgemeinschaft der Mietr...