Suche   

  Home > Publikationen

AKD DITTERT, SÜDHOFF & PARTNER

Kurfürstendamm 31, 10719 Berlin
Tel.: 030/ 787738 - 0, Fax: 030/ 787738-77

Waldstraße 37, 04105 Leipzig
Tel.: 0800/ 787738 - 0

E-Mail: mail@akd-law.de

Kontakt Standorte Bildergalerie

Home
Profil (deutsch)
Profile (englisch)
Schwerpunkte
Team
News
Aktivitäten
Links
Impressum
Ihre Karriere

Publikationen
 

241 - 250 von 459 Publikationen

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24 25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46 

Freies Wirtschaften mit Sperrklauseln - Darf der Vermieter vertraglich regeln, wozu seine Gewerbeimmobilie nicht verwendet werden darf?

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

WAS STEHT INS HAUS?

Wir sind ein Dienstleistungsunternehmen, welches u. a. auch Finanzdienstleistungen erbringt. Derzeit sind wir gerade auf der Suche nach neuen Mieträumlichkeiten. Nun haben wir in der Zeitung davon gelesen, dass man damit rechne...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Gemeinsame Heizkostenabrechnung mehrerer einheitlich beheizter Gebäude: BGH, Urteil vom 14.07.2010, VIII ZR 290/09

von
 

Der VIII. Zivilsenat des Bundesgerichthofs hat am 14.07.2010 entschieden, dass mehrere Wohngebäude, die von Beginn des Mietverhältnisses an durch eine gemeinschaftliche Heiz-anlage versorgt werden, bei der Heiz- und Warmwasserkostenabrechnung zu eine...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Wie lange muss der Vermieter mit Rückforderungsansprüchen wegen unberechtigt durchgeführter Schönheitsreparaturen rechnen?

von
 

Welcher Vermieter kennt es nicht, das leidige Thema unwirksamer Schönheitsreparaturklauseln in Mietverträgen. Nachdem sich die Rechtsprechung seit 2004 umfangreich dieser Thematik gewidmet hat, ist nahezu jede diesbezügliche Regelung in Altverträgen ...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Verdruss beim Beschluss - Darf ein Eigentümer die Erneuerung eines reparaturanfälligen Fahrstuhls verhindern?

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

WAS STEHT INS HAUS?

Wir sind eine WEG mit vierzehn Einheiten bei neun Eigentümern. Im Haus befindet sich eine Aufzugsanlage (Baujahr 1910), die immer wieder ausfällt. Das schafft Verdruss und die Reparaturen kosten viel Geld. Daher sollte der Bau ...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

BGH zu formellenMindestanforderungen an eine Betriebskostenabrechnung

von
 

Der Bundesgerichtshof hat mit seinem jüngsten Urteil zum Betriebskostenrecht (BGH, Urteil vom 11.08.2010 – VIII ZR 45/10) nochmals die Mindestanforderungen an die formelle Wirk-samkeit einer Betriebskostenabrechnung klargestellt. Danach erfordert die...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Den Bau genau im Auge behalten

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

Wer ein schlüsselfertiges Haus kauft, sollte sofort einziehen können. Doch der Teufel steckt im Detail. Tipps für den Vertrags-Check.

Das Grundstück ist gekauft, der Bauvorbescheid da, dem Hausbau steht nichts mehr im Weg. Auch die wichtigen Entsc...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Besonderheiten des Makleralleinauftrags

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

A. Einleitung
Wesen des Maklervertrages ist das Versprechen des Auftraggebers, für den Nachweis einer Gelegenheit zum Abschluss eines Hauptvertrages (z.B. Grundstückskaufvertrag, Mietvertrag oder Darlehensvertrag) oder für die Vermittlung des Vertra...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Eingeschränktes Parkverbot - Dürfen auf Kosten einer Eigentümergemeinschaft Schranken für vermietete Stellplätze installiert werden?

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

WAS STEHT INS HAUS?

In unserer Wohnungseigentumsanlage stehen 159 Miteigentümern nur 41 Pkw- Stellplätze zur Verfügung. Einige Miteigentümer haben an ihre Mieter eigenmächtig Stellplätze vermietet. Jetzt sollen 41 ausgewählten Eigentümern die Stel...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Verschärfte Informationspflichten für Dienstleister nach der DL-InfoV

von
 

Nachdem am 17.05.2010 die Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung (DL-InfoV) in Kraft getreten ist, haben sich die Informationspflichten u.a. für Makler noch einmal verschärft. Die DL-InfoV verpflichtet Dienstleister, zahlreiche Angaben zu i...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Haftungsfalle „kalte“ Wohnungsräumung: BGH, Urteil vom 14.07.2010, VIII ZR 45/09

von
 

Der Vermieter haftet dem Mieter verschuldensunabhängig auf Ersatz des entstandenen Schadens, wenn er die Räumung der Wohnung eigenmächtig, das heißt ohne gerichtlichen Räumungstitel vornimmt. Dies hat der Bundesgerichtshof in seinen Urteil vom 14.07....
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

News

BGH schließt sich der Literaturansicht von Rechtsanwältin Dittert an: Schriftformheilungsklauseln sind stets unwirksam!
 

FOCUS Spezial - Frau Dr. Kunze erneut unter den TOP-Anwälten
 

Kein Vorwegabzug für Gewerbe bei Umlage der Grundsteuer!
 

Aktivitäten

23.09.2016
Intensivkurs AGB im Mietvertrag
...
 

09.03.2016
Verbraucherwiderruf im Lichte von § 558 BGB
Vortrag im Rahmen der Berliner Arbeitsgemeinschaft der Mietr...