Suche   

  Home > Publikationen

AKD DITTERT, SÜDHOFF & PARTNER

Kurfürstendamm 31, 10719 Berlin
Tel.: 030/ 787738 - 0, Fax: 030/ 787738-77

Waldstraße 37, 04105 Leipzig
Tel.: 0800/ 787738 - 0

E-Mail: mail@akd-law.de

Kontakt Standorte Bildergalerie

Home
Profil (deutsch)
Profile (englisch)
Schwerpunkte
Team
News
Aktivitäten
Links
Impressum
Ihre Karriere

Publikationen
 

31 - 40 von 459 Publikationen

1  2  3 4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46 

Mieterhöhung: Ortsübliche Vergleichsmiete ist nach der tatsächlichen Wohnungsgröße zu bestimmen

von Rechtsanwältin Dr. Catharina Kunze
 

Jede im Wohnraummietvertrag enthaltene Wohnflächenangabe, die von der tatsächlichen Wohnungsgröße abweicht, ist für die Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete ohne rechtliche Bedeutung; diese richtet sich allein nach der tatsächlichen Größe der ...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Mieterhöhung: Kappungsgrenzen-Verordnung des Landes Berlin ist verfassungskonform

von Rechtsanwältin Dr. Catharina Kunze
 

Die gesetzliche Ermächtigung in § 558 Abs. 3 S. 3 i.V.m. S. 2 BGB ist ebenso verfassungskonform wie die darauf gestützte Kappungsgrenzen-Verordnung des Landes Berlin v. 7.5.2013; dies ist von den Zivilgerichten im Rahmen eines Rechtsstreits über ein ...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Außenreinigung von Glasbausteinen in einer WEG-Anlage

von Rechtsanwalt Dr. Lothar Briesemeister
 

Orientierungssatz zur Anmerkung
Der Sondereigentümer, dessen Wohnung teilweise durch Glasbausteine belichtet wird, kann deren Außenreinigung mindestens im Zwei-Jahres-Rhythmus verlangen.

A. Problemstellung

Offenbar einem früheren Zeitgeschma...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Zuständigkeit der WEG-Gerichte bei Streit um Grenzen des Sondereigentums

von Rechtsanwalt Dr. Lothar Briesemeister
 

Orientierungssatz zur Anmerkung: Streiten Wohnungseigentümer darüber, ob ein Teil des Raumes Sondereigentum des Klägers oder des Beklagten ist, handelt es sich um eine allgemeine Zivilsache, da es um die sachenrechtlichen Grundlagen der Wohnungseigen...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Unzulässigkeit einer Mietsaldoklage zur Geltendmachung unterschiedlicher Ansprüche

von Rechtsanwältin Dr. Catharina Kunze
 

Leitsatz

Eine sog. "Mietsaldoklage" ist unzulässig, wenn mit der Klage über einen mehrjährigen Zeitraum unterschiedliche Ansprüche (Mietzins, Betriebskostenvorauszahlung, Nachforderungen bzw. Gutschriften aus Betriebs- und Heizkostenabrechnungen) ...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Grenzen der Altbaumodernisierung

von Rechtsanwalt Dr. Lothar Briesemeister
 

Leitsatz

Sollen die Holzbrüstungen der Balkone aus den 60er Jahren durch eine moderne Stahlkonstruktion mit Glaselementen ersetzt werden, so liegt nur dann eine modernisierende mit einfacher Mehrheit zu beschließende Instandsetzungsmaßnahme (§ 22 ...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Mieterhöhung: Teilbarkeit bei trennbaren Modernisierungsmaßnahmen

von Rechtsanwältin Dr. Catharina Kunze
 

...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Untermieter zweiter Klasse

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

Darf Vermietern fristlos gekündigt werden, wenn sie Touristen beherbergen?

WAS STEHT INS HAUS?
Ich bin Mieter einer Wohnung, die ich aufgrund eines
berufsbedingten Ortswechsels nicht mehr ständig benötige.
Ab und zu bin ich aber am Wochenende i...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Kündigung: Eigennutzungswunsch muss hinreichend bestimmt und konkretisiert sein

von Rechtsanwältin Dr. Catharina Kunze
 

...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Wohnraummiete: Widerrufsrecht des Mieters als Verbraucher bei gerichtlich protokolliertem Räumungsvergleich ohne Widerrufsbelehrung

von Rechtsanwältin Dr. Catharina Kunze
 

Orientierungssatz zur Anmerkung

Bei gerichtlich protokolliertem Räumungsvergleich steht dem Mieter als Verbraucher trotz fehlender Belehrung über das Widerrufsrecht kein Widerruf zu.

A. Problemstellung

Kann der Mieter einen Räumungsverglei...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

News

BGH schließt sich der Literaturansicht von Rechtsanwältin Dittert an: Schriftformheilungsklauseln sind stets unwirksam!
 

FOCUS Spezial - Frau Dr. Kunze erneut unter den TOP-Anwälten
 

Kein Vorwegabzug für Gewerbe bei Umlage der Grundsteuer!
 

Aktivitäten

23.09.2016
Intensivkurs AGB im Mietvertrag
...
 

09.03.2016
Verbraucherwiderruf im Lichte von § 558 BGB
Vortrag im Rahmen der Berliner Arbeitsgemeinschaft der Mietr...