Suche   

  Home > Publikationen

AKD DITTERT, SÜDHOFF & PARTNER

Kurfürstendamm 31, 10719 Berlin
Tel.: 030/ 787738 - 0, Fax: 030/ 787738-77

Waldstraße 37, 04105 Leipzig
Tel.: 0800/ 787738 - 0

E-Mail: mail@akd-law.de

Kontakt Standorte Bildergalerie

Home
Profil (deutsch)
Profile (englisch)
Schwerpunkte
Team
News
Aktivitäten
Links
Impressum
Ihre Karriere

Publikationen
 

421 - 430 von 459 Publikationen

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42 43  44  45  46 

BGH hat Verjährungsvorschriften zu Lasten der Notare ausgeweitet - Beginn der Verjährung von Schadensersatzansprüchen wegen notarieller Amtspflichtverletzung bei der Beurkundung eines Grundstückskaufvertrages

von Rechtsanwältin Katrin Dittert,
 

Der Käufer eines Grundstückskaufvertrages lag mit seinem Verkäufer in einem jahrelangen Rechtsstreit über die Formwirksamkeit eines Grundstückskaufvertrages. Der beurkundende Notar hatte zwar den Grundstückskaufvertrag selbst beurkundet, gleichzeitig...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

STEUERSPARMODELLE - Keine Nachschußverpflichtung bei Immobilienfonds

von
 

Wenn entgegen § 707 BGB die Gesellschafter einer GbR zu weiteren Beiträgen verpflichtet werden sollen, ist dafür eine klare Satzungsregelung nötig. Das Kammergericht hatte für Publikumsgesellschaften wie einen geschlossenen Immobilienfonds die Anford...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Kein Ausschluß eines Leistungsverweigerungsrechts oder Zurückbehaltungsrechts, wenn die Aufklärung der Mängel von Bauleistungen schwierig und zeitraubend ist

von
 

Ein Leistungsverweigerungsrecht oder Zurückbehaltungsrecht wegen Mängeln von Bauleistungen ist nicht deshalb ausgeschlossen, weil die Aufklärung der Mängel schwierig und zeitraubend ist.

Diesen Leitsatz stellte der 7. Zivilsenat des BGH in seiner ...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Konto- und Gehaltspfändung sind am aussichtsreichsten

von Rechtsanwalt Klaus Dittert
 

Trotz aller Überlastung der Gerichte und der damit einhergehenden Verzögerung von Titulierungen bei Forderungen sollte doch der Weg über zwielichtige Inkassounternehmen vermieden werden. Der Frust, der insbesondere vielen Gläubigern anzumerken ist, s...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Nutzungs- und Betreiberpflicht bei Mietverhältnissen

von Rechtsanwältin Katrin Dittert,
 

A. Pflichten des Mieters bei längerer Abwesenheit von seiner Wohnung

1. Einleitung

Zunehmend ist zu beobachten, daß Mieter ihre Wohnungen für längere Zeit unbewohnt lassen. Die Gründe dafür sind vielschichtig. So wollen zum Beispiel Pensionäre ...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Nachschußpflichten innerhalb geschlossener Immobilienfonds

von
 

...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Schadensersatz wegen nicht ausgeführter Schönheitsreparaturen muß innerhalb von sechs Monaten gerichtlich geltend gemacht werden!

von
 

Schönheitsreparaturen sind ein ständiger Streitpunkt zwischen Vermieter und Mieter. Im letzten Jahr sind eine Fülle von Entscheidungen zu diesem Thema vom BGH ergangen. Nunmehr hatte der BGH in seinem neuesten Urteil zum Thema Schönheitsreparaturen v...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Teil I - Schönheitsreparaturen: Wer muß wann ran und zahlen?

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

Schönheitsreparaturen sind ein juristischer Dauerbrenner nicht nur bis in die höchsten Instanzen der Rechtsprechung. Der folgende Beitrag soll aus praktischer und rechtlicher Sicht den Begriff der Schönheitsreparaturen sowie die jüngst ergangenen Urt...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Teil II - Schönheitsreparaturen: Nicht nur sauber, sondern besenrein

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

3. Die Fristenklausel

Die Wirksamkeit der Verpflichtung zu turnusgemäßen oder laufenden Schönheitsreparaturen nach Bedarf oder Fristenplan hängt entscheidend von den verwendeten Formulierungen ab. Zuletzt ist die Frage, ob eine Fristenregelung wir...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

Teil III - Schönheitsreparaturen: Vermieter, die in die Fristenfalle tappen, zahlen drauf

von Rechtsanwältin Katrin Dittert
 

V. Übertragung der Schönheitsreparaturen in Individualvereinbarungen

Individuell vereinbarte Regelungen zu Schönheitsreparaturen unterliegen nicht der Inhaltskontrolle der §§ 305 BGB. Regelmäßig wird aber das Vorliegen einer Individualvereinbaru...
 

Mehr Informationen

Seitenanfang

News

BGH schließt sich der Literaturansicht von Rechtsanwältin Dittert an: Schriftformheilungsklauseln sind stets unwirksam!
 

FOCUS Spezial - Frau Dr. Kunze erneut unter den TOP-Anwälten
 

Kein Vorwegabzug für Gewerbe bei Umlage der Grundsteuer!
 

Aktivitäten

23.09.2016
Intensivkurs AGB im Mietvertrag
...
 

09.03.2016
Verbraucherwiderruf im Lichte von § 558 BGB
Vortrag im Rahmen der Berliner Arbeitsgemeinschaft der Mietr...